Wir Über Uns​

Hier erfährst Du alles über die Hintergründe von CABDO. Vielen Dank für Dein Interesse! Dein CABDO Team.

Von den Anfängen bis zur Gegenwart

CABDO hat seine Ursprünge in Dortmund. Was vor mehr als 20 Jahren als Einmannbetrieb im Dortmunder Taximarkt begann, entwickelte sich über die Jahre zum größten Taxibetrieb in Dortmund. In Anbetracht des Wandels des Mobilitätsmarktes in Deutschland wurde die CABDO-Plattform Ende des Jahres 2017 gegründet, um den Buchungsprozess eines Taxis zu digitalisieren und Fahrgästen eine alternative Beförderungsmöglichkeit anzubieten. Heute versteht CABDO sich als eine Personenbeförderungsgesellschaft mit Mietwagenservice sowie als eine Plattform zur Vermittlung von Fahrten. CABDO ist kein klassisches Taxiunternehmen und keine Taxizentrale. Wir sind sehr bestrebt, uns ständig zu entwickeln und können uns unter anderem als den ersten Anbieter im Ruhrgebiet, welcher die Online-Buchung von Elektrofahrzeugen für die Personenbeförderung ermöglicht, bezeichnen. Insgesamt sind nun mehr als 300 Fahrer, darunter in CABDO-Limousinen (CabdoBlack), Elektrofahrzeugen (CabdoGreen), Taxis und Großraumtaxen (TaxiXL), für CABDO in Dortmund, Essen und Bochum unterwegs. Unsere Vision ist simpel: Wir wollen den Taximarkt im Ruhrgebiet, vor allem in Dortmund, Essen und Bochum revolutionieren. Der Startschuss dafür wurde in Dortmund gesetzt, wo CABDO Fahrten digital per Smartphone-App vermittelt. Mittlerweile ist CABDO auch in Essen sowie Bochum vertreten. CABDO hat dabei den Nerv der Zeit getroffen und eine modernere Lösung für den Taximarkt in Dortmund, Essen und Bochum entwickelt und mit dieser auch Erfolg. Die CABDO-App verzeichnet mittlerweile mehr als 60.000 Downloads und erfreut begeisterte Nutzer in Dortmund, Essen und Bochum täglich sowie rund um die Uhr!

Unser Weg anhand von Meilensteinen

Auch unsere CABDO-Plattform wird ständig weiterentwickelt und konnte schon einige Meilensteine verzeichnen. Wir haben unsere App im Juni 2018 um die Funktion, Zwischenziele einzugeben, erweitert und erleichtern unseren Nutzern nun Fahrten mit Familienmitgliedern, Freunden und Kollegen. Nur einen Monat später haben wir ein Loyalitätssystem auf die Beine gestellt, welches unseren regemäßigen Fahrgästen diverse Vorteile bis hin zu CABDO-Fahrtguthaben anbietet. Seit September kannst Du den Preis für Deine Fahrt auch unabhängig von der App mit unserem Preiskalkulator herausfinden oder nach Deiner Fahrt überprüfen. Zu unserem einjährigen Jubiläum, welches wir im November 2018 feierten, konnten wir uns über 17.500 Nutzer freuen. Im Februar 2019 haben wir unsere Dortmunder Flotte um umweltfreundliche Elektrofahrzeuge (Hyundai IONIQ Plug-in Hybride) erweitert und sind mit der zusammenhängenden Einführung der Kategorie CabdoGreen – ohne Preisnachteil für unsere Nutzer – im Ruhrgebiet der erste Anbieter, der die Online-Buchung von Elektrofahrzeugen für die Personenbeförderung anbietet. Im September 2019 haben wir die zuvor angekündigte Expansion in die zweite Stadt des Ruhrgebiets – Essen – in die Tat umgesetzt. Bereits drei Monate später folgte Bochum als dritte Stadt im Ruhrgebiet. Und wir sind noch lange nicht fertig! Dabei bietet CABDO den Fahrgästen seinen Service in Dortmund in vier verschiedenen Kategorien von Fahrzeugen: CabdoBlack (schwarze Mercedes Limousinen), CabdoGreen (umweltfreundliche Hyundai IONIQ), Taxi und TaxiXL. Wir fahren bei Wahl der Kategorien CabdoBlack und CabdoGreen mit Festpreisen, welche jederzeit unter den Taxitarifen in Dortmund, Essen und Bochum liegen. Die Preise für Fahrten mit diesen Fahrzeugkategorien ändern sich nicht bei Stau oder längeren Ampelphasen. Alternativ kann man über uns auch ein Taxi und auch ein TaxiXL bestellen. Hier zeigt unsere App dann den Mindestpreis an, welcher sich jedoch in Anbetracht der gefahrenen Zeit und Strecke nach oben hin ändern kann. Wir hoffen, dass Du jetzt nicht nur einen kurzen Überblick über CABDO und Taxi in Dortmund, Essen sowie Bochum erhalten hast, sondern nun auch mehr über uns weißt. Falls Dein Wissensdurst noch nicht gestillt ist, schau doch mal in unseren Wikipedia-Artikel. Dort findest Du sicher die Antwort auf Deine Fragen.